Café Morgenrot Berliner Kollektivbetrieb

Über uns

Das Café Morgenrot versteht sich als offener Raum für politische und kultu­relle Veran­stal­tungen, als ein Ort, an dem sich Menschen aus unterschiedli­chen emanzipatorischen Bewe­gun­gen austauschen können. Daneben bietet das Café eine breite Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften, Informa­tionsma­terial, einen kostenlosen Internetzugang sowie eine Infowand mit aktuellen Er­eignissen und Aktivitäten. 

Wir betreiben das Café in kollektiver Selbstverwaltung und sehen es als ei­nen Teil linker Strukturen in Berlin. Wir wollen Politik, Kultur und Arbeits­alltag miteinander verbinden. Rech­tes, rassistisches als auch (hetero-)sexistisches Ver­halten dulden wir nicht – und ihr hof­fent­lich auch nicht! Wenn ihr etwas Der­artiges mitbekommt, mischt euch ein und/oder sagt am Tre­sen Bescheid. Ihr habt unsere Unterstützung und wir hoffen auf eure!

Aus aktuellem Anlass: Ein kurzes Statement von uns zum Thema linke Preispolitik! Feedback?

Reservierungen:

Für das Frühstücksbuffet am Wochenende sind Tischreservierungen bei uns nur für Gruppen ab 10 Personen und für pünktlich um 11 Uhr möglich.

Außerdem können wir alle Reservierungen nur per Telefon entgegen nehmen.